befreite Tiere

www.befreite-tiere.de vermeldet stolz:

02. Juli 2005
In mehreren Aktionen wurden über die letzten Monate 74 Hennen aus Legebatterien befreit.

Auf die Fehler der „Tierbefreier“ einzugehen wäre nun zwar sinnvoll, doch fehlt mir zur Zeit dazu schlicht die Lust. Es sei nur kurz angemerkt, dass man sich doch einfach einmal vorstellen sollte, das da stünde:

www.befreite-menschen.de verkündet stolz:

Wieder 2 Menschen aus Fabrik in Norddeutschland befreit und damit kapitalistischer Ausbeutung entzogen.

Nicht vorzustellen? Unsinn?
Sicherlich. Aber es taugt sich mal den Zynismus dieser Tierfreunde vor Augen zuführen.


3 Antworten auf “befreite Tiere”


  1. Gravatar Icon 1 MPunkt 19. Juli 2005 um 20:43 Uhr

    Passend dazu folgendes Plakat von bugpapier:
    http://www.bugpapier.de/images/kaefig.jpg

  2. Gravatar Icon 2 szeneputzen 20. Juli 2005 um 2:07 Uhr

    ich kann diesem vegan leben mit ideologie nichts abgewinnen, denn oft kommt am ende esoterischer unsinn oder auch verrücktheiten wie „anti spezieismus“ dabei raus!

    in diesem sinne fordere ich führerscheine auch für affen und leg mich jetzt pennen!

  3. Gravatar Icon 3 szeneputzen 20. Juli 2005 um 12:52 Uhr

    noch nicht gewusst, daß „für die tiere jeden tag treblinka ist“. schreibt zumindest charles patterson: http://animal-rights.de/guide/literatur/rezensionen/patterson_treblinka.shtml

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.